Der talentierte Fiat Fiorino

Im Stadtverkehr gut aufgehoben
Schon seit den Siebzigerjahren wird der Fiat Fiorino produziert, seit 2008 schließlich als Kleintransporter und Hochdachkombi. Der kleinste Fiat-Transporter ist besonders für Lieferanten und als kompakter Personenvan im Stadtverkehr beliebt. Der Wendekreis ist geringer als zehn Meter. Alle Versionen sind zu einem vergleichsweise günstigen Preis zu kaufen. Im Design tritt der Fiorino mit freundlicher und sympathischer Erscheinung auf. Trotz seiner hohen Ladefunktion wirkt der Fiorino eher als Pkw und wird deshalb von vielen Gewerbetreibenden geliebt. Laut einem ADAC Test ist der Fiorino ordentlich verarbeitet.

Fiat Fiorino Angebote bei Auto König
Im Fiat-Autohaus von Auto König sind oft Fiorino Angebote zu einem niedrigen Preis zu finden. Bei uns kaufen Sie den Fiorino gebraucht mit einer Sieben-Sterne-Garantie. Beliebt sind unsere Fiorino Jahreswagen mit niedriger Laufleistung. Fiorino Neuwagen bekommen Sie zu unseren Hauspreisen, die meist deutlich unter der Preisempfehlung von Fiat liegen. über unsere Partner sind wir gerne beim Fiorino Leasing oder einer optimalen Fiorino Finanzierung behilflich. Kommen Sie bei uns vorbei, wir beraten Sie. Gut können Sie sich auf unserer Internet-Seite über aktuelle Fiorino Angebote orientieren.

Motorisierung und Sicherheit des Fiat Fiorino
Der Fiorino ist mit verschiedenen Motoren als Fiat Fiorino Diesel mit 80 oder 95 PS, als Benziner mit 77 PS und als Erdgasfahrzeug mit 70 PS erhältlich. Die Dieselmotoren sind durch hohe Laufruhe und niedrige Wartungskosten ausgezeichnet. Die Reichweite liegt bei satten 900 Kilometern. Wahlweise kann eine automatisierte Fünf-Gang Schaltung geordert werden. Der Wagen besitzt ABS mit elektronischer Bremskraftverstärkung, ESC und ASR, einen Bremsassistenten, Berganfahrhilfe, Geschwindigkeitskontrolleber und Airbags.
Fiat Fiorino

Beliebt bei Lieferanten

Der Fiat Fiorino Kombi
Der Kombi besitzt sechs Scheiben, der Ladebereich hinten ist verschlossen. Die beiden Hecktüren haben eine große, teilte Heckscheibe. Das Interieur wirkt solide und schick. Ins Auge fällt das große Lenkrad mit seinen Funktionstasten. Im Kombi ist Platz für fünf Passagiere und 170 Kilo Ladung. Die seitliche Schiebetür erleichtert den Einstieg hinten. Optional kann eine zweite Schiebetür für die gegenüberliegende Seite geordert werden. Die Rücksitze können umgeklappt oder komplett ausgebaut werden, wodurch sich die Ladefläche auf 2,5 Kubikmeter erhöht. Wahlweise kann eine Viersitzversion mit erhöhten 280 Kilo Zuladung geliefert werden. Mit 170 Zentimetern Höhe gibt es viel Platz und ein gutes Raumgefühl. Ein praktischer Dokumentenhalter am Beifahrerplatz ist umklappbar und gut für das mobile Büro nutzbar. Ebenso nützlich ist, dass Front- und Hecktüren separat verschließbar sind. Ein Radio mit Touchscreen informiert über den Verkehr, ein Navi kann zu bestellt werden.

Der Fiorino Cargo
Besonders praktisch für die Be- und Entladung sind beim Kastenwagen die seitlichen Schiebetüren. Die Hecktüren lassen sich bis zu 180 Grad weit öffnen. Es können bis zu 2,8 Kubikmeter Ladung oder 610 Kilogramm zugeladen werden. Die mögliche Ladehöhe am Heck liegt bei gut 120 Zentimetern. Die Ladebreite beträgt 104 cm. Für noch mehr Ladefläche ist der Beifahrersitz umlegbar. Dafür kann das Trenngitter zwischen Front und Ladebereich geteilt werden. Im Laderaum ist ein 12 Volt Stromanschluss verfügbar. Dachgepäckträger sind erhältlich.
Der Fiorino Adventure
Mit dieser Sonderversion können auch unzugängliche Wegstrecken erreicht werden. Er besitzt eine Differenzialsperre, was auf dem Schlammweg, bei Matsch und Schnee hilft. Zur Ausrüstung gehören Unterfahrschutz, massive Frontstoßfänger mit Aufliegerplatte und höhere Seitenschutzleisten.

Der Fiat Fiorino Qubo
Als Fiat Fiorino Qubo wird der Fiorino als vielseitiger und komfortabel ausgestatteter Van mit großem Kofferraum in der Kleinwagenklasse angeboten. Das Fahrzeug kann in 16 verschiedene Sitzversionen verwandelt werden. Je nach Sitzkonfiguration liegt das Kofferraumvolumen zwischen 330 und 2500 Litern. Der Qubo hat acht Scheiben, zwei Schiebetüren hinten und besitzt als Qubo Trekking eine praktische Dachreling. Im Basismodell Qubo Pop sind vorn elektrische Fensterheber eingebaut. Der Qubo Lounge hat als zusätzlichen Luxus eine Klimaanlage, eine Mittelarmlehne und ein Multifunktionslenkrad an Bord. Im Lounge gibt es ein Infotainmentsystem mit Touchscreen und sechs Lautsprechern. Als Qubo Trekking mit intensiver Traktionskontrolle und Unterbodenschutz ist er gut für das Gelände geeignet. Der Trekking kann als Fiorino Camper umgebaut werden. Ein Fiorino Pickup ist nicht mehr verfügbar, einen Fiorino Elektro gibt es nicht.